EU-Umsatzsteuerreform: Die 10.000-€-Steuer-Schranke

Hinter dem Mehrwertsteuer-Digitalpaket steht eine gute Idee: Händler, die in EU-Länder verkaufen, wickeln die Umsatzsteuer über einen zentralen Ansprechpartner ab. Für viele kann der neue One-Stop-Shop aber zu Mehraufwand führen. Diesen Artikel teilen Seit dem 1. Juli 2021 gilt das Mehrwertsteuer-Digitalpaket. Offiziell heißt es “Legislativpaket der EU zur Modernisierung der Mehrwertbesteuerung des grenzüberschreitenden Handels”. Und…